Menu:

Book covers


  

Robinson Peter: In einem heißen Sommer. (In a Dry Season, Ü: Andrea Fischer). München: Ullstein 2003. Kart., S. 495, Euro 8,95 €.

"In einem heißen Sommer" trocknet ein Stausee, der kurz nach Kriegende das kleine Dorf Hobb`s End in Yorkshire überflutete, vollkommen aus. Ein Junge findet beim Spielen in den Häuserruinen ein Skelett. Es handelt sich um eine junge Frau, die vor vierzig Jahren brutal ermordet und unter dem Fußboden verscharrt wurde. Robinsons Serienheld Inspector Alan Banks, wie immer im Streit mit seinem Vorgesetzten, wird zur Klärung der Lage nach Yorkshire abkommandiert. Was wie uninteressante Fleißarbeit aussieht, entwickelt sich rasch zu einem medienwirksamen Fall, als Banks die Geschichte des zu Kriegszeiten zur Farmarbeit nach Hobb`s End verschickten Landmädchens Gloria mit Hilfe noch lebender Zeitzeugen zu recherchieren beginnt.

Erzählt wird auf zwei Ebenen: während Banks mühsam Informationen zusammenträgt, erfährt der Leser die Geschehnisse aus den schriftlichen Erinnerungen einer früheren Dorfbewohnerin. Die beiden Handlungsstränge finden zusammen als Banks die wahre Identität der Autorin und deren enge Beziehung zur Toten aufdeckt und in den schriftlichen Erinnerungen einige Ungereimtheiten feststellt.

Seit Inspector Alan Banks ersten Auftreten 1987 erscheinen bislang weitere 13 Bücher mit ihm. Peter Robinsons Kriminalromane und Kurzkrimis werden u.a. mit dem Arthur Ellis Award, Edgar Award, Macavity Award, Martin Beck Award, Le Grand Prix de Littèrature Policière ausgezeichnet. Gisela Lehmer-Kerkloh