Menu:

Book covers


  

Ross, Thomas: Der achte Zwerg. 
Alexander Verlag Berlin. Thriller. Berlin 2011. Seite 351, Euro 14,90

Der achte Zwerg ist ein weiteres großartiges Buch vom Meister des Politthrillers: Deutschland 1946, Kurt Oppenheimer, Deutscher, Jude und früherer Kommunist ist ein Mann mit einem großen Depot mit allem was der Schwarzmarkt begehrt: Kisten mit amerikanischem Whiskey, Kartons voller Zigaretten, Benzinkanistern, Waffen aller Art und den verschiedenen Uniformen der Alliierten. Diese benutzt er um sich Zutritt zum mittlerweile amerikanischen Areal der I.G. Farbenwerke und dort zum in Cognito arbeitenden Karl-Heinz Damm zu verschaffen. Damm ist ein genialer Fälscher. Er benutzte seine Fähigkeiten um ehemaligen Nazigrößen zu einer neuen Identität zu verhelfen. Seine Kunden hat er akribisch auf einer Liste erfasst. Oppenheimer erschießt Damm und verschwindet mit einem Teil der Liste, um die darauf stehenden Personen auf eigene Faust zu erledigen. Die Besatzungsmächte sind alarmiert und fortan senden alle Geheimdienste ihre Mitarbeiter aus. Die Motive sind nicht immer klar: Wollen die Briten Oppenheimers Erscheinen in Palästina verhindern, die Russen einen fähigen Killer einfangen und die Amerikaner einen eiskalten Mitarbeiter für ihren neuen Geheimdienst sichern? Auch Oppenheimers Familie ist an einer Familienzusammenführung mit dem verlorenen geglaubten Sohn und Bruder interessiert. Seine Schwester Leah engagiert den Zwerg Nicolae Ploscaru, einen kleinwüchsigen rumänischen Aristokraten und Gewohnheitslügner. Dieser tritt mit seinem neuen amerikanischen Partner Minor Jackson auf, der den zweiten Weltkrieg trotz nicht ungefährlicher Aktionen für eine amerikanische Spezialeinheit überstanden hat. Der Zwerg ist mit allen Wassern gewaschen und den Geheimdiensten kein Unbekannter, Jackson soll den soliden Part der Partnerschaften übernehmen. Es beginnt ein Wettlauf durch das zerstörte Deutschland, bei dem Keiner Keinem trauen kann. Wie immer bei Thomas Ross geht es um Vertrauen, persönliche Integrität, politische Loyalität und wer am Ende die Zeche bezahlt. In Bonn laufen die Fäden zusammen, aber Ross Thomas hat noch einige Überraschungen in Peto. 

English Summary of Ross Thomas „The Eighth Dwarf“: Having written “The Eighth Dwarf“, Ross Thomas shows again that he is a master of Political-Thrillers. It plays in Germany 1946 and shows ascetically the atmosphere of after Second World War Germany. Kurt Oppenheimer, a German Jew, ex- Communist and current assassin gets in hold of a list with the new identities of former Nazi big shots. He starts killing them and suddenly the spies of the Allies and the Russians, Britons try to find Oppenheimer and to use him for their own purposes. Also Oppenheimer`s family is interested to get the beloved son and brother back. They send Jackson, a handsome American ex-soldier and Ploscaru, son of a Romanian nobleman, dwarf and habitual liar. They all meet up in Bonn.
Gisela Lehmer.