Menu:

Book covers


  

Grote, Paul: Verschwörung beim Heurigen. München: dtv 2007.

Kart., S. 396, Euro 8.95 €

Die aufstrebende Winzerin Maria fällt in ihren Hof von der Ballusstrade, wo einige Weintanks lagerten. Der einzige Zeuge ist Carl, der einen männlichen Schatten gesehen haben will. Carl ist Dolmetscher und Mitglied eines Stuttgarter Weinclubs. Auf einer Weinmesse traf er Maria und um sie wieder zu sehen, überredete er seine Frau Johanna zu einem Urlaub am Neusiedler See. Johanna ist seit langem unzufrieden mit ihrem Leben. Als Carl den Täter finden will, um sich von jedem Verdacht rein zu waschen, hilft sie ihm nicht. Als passionierte Surferin schmiedet sie schnell neue Pläne für ihre Zukunft, möglichst gemeinsam mit dem jungen Surflehrer Hansi und einer großen Segelschule.

"Verschwörung beim Heurigen" ist nicht nur ein schöner Krimi mit viel österreichischem Flair und Wissen um österreichische Weine und Weinkultur. Es geht auch um verlorenen Ideale und vergebliche Versuche die heile Welt im Big Business bzw. in der small is beautyful Idylle zu finden. Gisela Lehmer-Kerkloh