Menu:

Book covers


  

Gerlach, Gunter: Bergedorfer Therapie. Ein Krimi vom Hamburger Abendblatt (Hg. Volker Albers). Hamburg: Schwarze Hefte Nr. 62, 2004. Kart., S. 63, Euro 3.00. €.

Harry Wittlich, Familientherapeut in Bergedorf, lebt gefährlich. Er wird vom schizophrenen Ehemann einer früheren Klientin bedroht und der nur noch schweigende Ehemann seiner neusten Klientin stellt ihn vor große Rätsel. Als er im Kanal die Wasserleiche eines früheren ungeliebten Klassenkameraden findet, entwickelt Harry selbst Zwangsvorstellungen und sieht fortan überall nur noch Leichen. Wie immer gelingt es Gunter Gerlach die leicht chaotischen Handlungsstränge zu einem logischen Gefüge zusammen zu führen und mit kriminalistischem Spürsinn findet Harry die überraschende Lösung. Intelligentes Lesevergnügen, das aufgrund des Buchformates in jede Jackentasche passt.

 

Gunter Gerlachs Helden sind durchweg skurrile Antihelden, wie z.B. der Allergiker Bartzsch oder der Gelegenheitseinbrecher Jakob Vogelsang. "Das schräge Personal meiner Bücher braucht durchweg Therapie, aber natürlich schicke ich sie normalerweise nicht zum Therapeuten, denn ihr Irrsinn macht meine Geschichten ja gerade interessant". (G. Gerlach, in: Hamburger Abendblatt 15.10.04). Die Befragung: Gunter Gerlach

Bedauerlich nur, dass der Verlag die Schwarzen Hefte einstellen will. Gisela Lehmer-Kerkloh