Menu:

Book covers


  

Evanovich Janet: Mitten ins Herz. (Seven up 2001, Ü.: Thomas Stegers). München: Manhattan 2002. Geb., S. 350

Stephanie Plum ist Kautionsdetektivin, sprich Kopfgeldjägerin. Ihr gefährlicher Job ist allerdings auch schon alles, was sie mit einer toughen, feministische Sprüche klopfenden oder sozial engagierten Detektivin gemeinsam hat. Ein loses Mundwerk und ein unerschütterliches Selbstbewusstsein reichen nicht aus, um brenzlige Situationen zu meistern. Glücklicherweise tauchen dann immer Stephanies Quasi-Verlobter, der harte Cop Joe Morelli, oder der mysteriöse Ganovenjäger Ranger auf, um sie zu retten. Privat wird Stephanie von ihrer verrückten italo-amerikanischen Großfamilie dominiert. In Evanovichs 7. Stephanie Plum - Krimi soll Stephanie einen depressiven, in die Jahre gekommen Zigarettenschmuggler aufspüren, aber der scheint nicht nur eine Leiche im Schuppen zu haben.

"Mitten ins Herz" ist mitreißend geschrieben, die Heldin wurschtelt sich selbstironisch und unverwüstlich bis zum Ziel durch, ständig in beinahe slapstickartige Situationen geratend. Es ist ein humorvolles, lustiges Buch, dass Witz, Sex und Action hervorragend vereint. Gisela Lehmer