Menu:

Book covers


  

Müller Wolfgang: Kosmas. Verbrecher Verlag Berlin 2011. Geb., 192 Seiten, Euro 21.00

Im Mittelpunkt steht ein in Formaldehyd eingelegter Killerhai, der seinen Weg von Australien über London nach Singapur macht und selbst 570 Jahre später als übel riechender Fischschleim noch Wunder bewirken kann. Gary Bright, den seine Frau Mary Bright lieber selber als Fischfutter sehen würde, fängt ihn. In London wird er vom Kunststudenten Damien Hirst präpariert und von Werbetycoon und Kunstmäzen Charles Saatchie als Kunst vermarktet. Mit Hilfe der Kunstszene gelangt er zu einigem Ruhm und schließlich in das Arbeitszimmer des depressiven Klimaanlagenbauers Aloysius Tong. Tong wird auf Rat seines Psychiaters zum Kunstsammler und Mäzen und hält noch am Tigerhai fest als sich dieser schon in seine Einzelteile auflöst und unerträglich stinkt. Als 500 Jahre später Tongs Imperium und Hirsts Ruhm schon längst zerfallen sind und nach einigen Irrungen die strenge Oberpäpstin der Tom-Yom-Kirche durchgesetzt hat, lebt die Kraft des Tigerhais weiter fort. 
Dem Autor, Künstler und Musiker Wolfgang Müller ist eine wundervolle Satire auf den Kulturbetrieb gelungen. Böse, mit schwarzem Humor und durchtrieben beleuchtet er unsere Gesellschaft, ihre Funktionieren und Versagen. Mit schönen zum Thema passenden Bildtafeln von Max Müller. Gisela Lehmer