Menu:

Book covers


  

Cody Liza: Gimme More (Gimme more 2000, Ü: Pieke Biermann.)

Zürich: Unionsverlag metro 2003. Geb., S. 380, 19,90 €.

Birdie Walker ist die selbsternannte Witwe der Rock-Legende Jack und in der Szene immer noch eine femme fatale. Sie erlebt ihr "second coming out" als die Musikbranche 20 Jahre nach Jacks mysteriösen Tod ein Revival starten will. Ein skrupelloses Spiel beginnt, um Birdie die Filmaufnahmen von Jacks legendären Antigua-Session und seine bislang unveröffentlichten frühen Songs abzujagen. Aber aus dem blonden Groupie Birdie ist eine lebenserfahrene Frau geworden. Ein in rasantem Tempo geschriebenes Buch, dass einen bis zur letzten Minute in Atem hält und mit einem unerwartet genialen Ende aufwartet. Gimme More wurde von der bekannten Berliner Krimiautorin Pieke Biermann übersetzt.

Liza Cody wurde in den 80ziger Jahren durch ihre Serie mit der Privatdetektivin Anna Lee bekannt (1993 mit Imogen Stubbs als Anna Lee in London verfilmt). In den 90ziger Jahren begann sie eine neue Serie mit der Catcherin Eva Wylie als Protagonistin. Birdie Walker ist die selbsternannte Witwe der Rock-Legende Jack und in der Szene immer noch eine femme fatale. Sie erlebt ihr "second coming out" als die Musikbranche 20 Jahre nach Jacks mysteriösen Tod ein Revival starten will. Ein skrupelloses Spiel beginnt, um Birdie die Filmaufnahmen von Jacks legendären Antigua-Session und seine bislang unveröffentlichten frühen Songs abzujagen. Aber aus dem blonden Groupie Birdie ist eine lebenserfahrene Frau geworden. Ein in rasantem Tempo geschriebenes Buch, dass einen bis zur letzten Minute in Atem hält und mit einem unerwartet genialen Ende aufwartet. Gimme More wurde von der bekannten Berliner Krimiautorin Pieke Biermann übersetzt.

Liza Cody wurde in den 80iger Jahren durch ihre Serie mit der Privatdetektivin Anna Lee bekannt (1993 mit Imogen Stubbs als Anna Lee in London verfilmt). In den 90iger Jahren begann sie eine neue Serie mit der Catcherin Eva Wylie als Protagonistin. Gisela Lehmer