Menu:

Book covers


  

Booth Stephan: Kühler Grund (Black Dog 2002). München: Goldmann Verlag 2002. Geb., 448 S., 21.90 €.

Schauplatz ist der Debyshire Peak District, Englands zweitgrößter Nationalpark. Im Mittelpunkt des Kriminalromans stehen drei alte Männer, frühere Minenarbeiter und Freunde seit Kindesbeinen. Harry, Sam und Wilford verkörpern ein antiquiertes Werte- und Denksystem. Sie sind stolze und engstirnige Individualisten, denen ihre Freundschaft über alles geht und die keinen Respekt vor der Obrigkeit haben. Harry entdeckt bei seinem täglichen Spaziergang mit seinem Hund den blutigen Turnschuh der vermissten 15 jährigen Laura Vernon. Wenig später findet die Polizei im nahen Gebüsch ihre Leiche. Harrys Geschichte erscheint unglaubwürdig, die drei alten Männer geraten unter Tatverdacht. Die jungen Polizeidetektive Ben Cooper und Diane Fry kommen bei ihren Befragungen nur schleppend voran. Ben gelingt es nicht, mit seinen Fragen die alten Männer zu erreichen. Für die städtische Diane erscheinen die Männer aus einem anderen Jahrhundert zu kommen. In einer besonders gelungenen Szene lassen die drei alten Männer das gesamte Polizeirevier einen Misthaufen umgraben, unter dem der Pathologe dann statt weiterer Leichen die Überreste verbrannter Schweine findet.

"Kühler Grund" ist der 1. (von bislang 3), in deutscher Sprache erschienene Krimis des langjährigen Journalisten Stephan Booth, um das Detektivgespann Cooper/Fry. Kühler Grund erhielt den Barry Award für "Best British Crime Novel". Gisela Lehmer