Menu:

Book covers


  

Brönnimann Jürg: Der Soziokrimi: Neues Genre oder ein soziologisches Experiment? Krimi-Kritik 3. Wuppertal: NordPark Verlag 2004. Kart., S. 304, Euro 18.00 €.

Der Soziokrimi entstand im Anschluss an die Studentenunruhen Ende der 60er Jahre. Eine Gruppe deutscher Schriftsteller verfolgte das Ziel Unterhaltungs- und Spannungsliteratur mit seriöser Gesellschaftskritik zu verbinden. Brönnimann analysiert den Soziokrimi anhand einiger Beispiele, wobei er sich besonders mit den Bücher der schwedischen Autoren Sjöwall und Wahlöö sowie den Werken des deutschen Soziologieprofessors -ky (Horst Bosetzky) auseinandersetzt. Brönnimann geht ausführlich auf die Entwicklung der Figur des Detektivs in der Geschichte der Kriminalliteratur ein. Einen weiteren Schwerpunkt legt er auf die Veränderung der Darstellung der Täter-Opfer Strukturen.

 

Gut zu lesende, informative Dissertation, die viel zum Thema "Bilden Kriminalromane Gesellschaft ab", beitragen kann. Gisela Lehmer-Kerkloh